Dr. Kurt & Kirsten Häfner & Dr. Andreas Schmitt

Internistische Hausarztpraxis im Gesundheitszentrum am Musterplatz in Buchen –  
 

Wasserstoff-H2-Atemtests

 

Geeignet zur Abklärung von:

  • Abdominellen Beschwerden wie Durchfälle, Blähungen, Übelkeit,  Verstopfung
  • Milchzuckerunverträglichkeit (Laktoseintoleranz): Vorkommen in Milch, Milchprodukten, Mehlspeisen
  • Fruchtzuckerunvertäglichkeit (Fruktoseintoleranz): Vorkommen in Süssigkeit, Obst, Honig
  • Sorbitunverträglichkeit: Vorkommen in Kaugummis, Süssigkeiten, Obst (v.a. Beeren)
  • Bakterieller Fehlbesiedelung des Dünndarms als Ursache von chronischem Durchfall
  • Chronischer Verstopfung / chronischem Durchfall durch Bestimmung der Mund-Zökum-Transportzeit

 

Prinzip:

Das Prinzip des H2-Atemtests beruht auf der Bildung von Wasserstoff durch den bakteriellen Abbau eines zugeführten Zuckers im Magen-Darm-Trakt.

Wird ein Zucker nicht richtig verdaut oder befinden sich Bakterien im Dünndarm, so wird Wasserstoff gebildet, der über das Blut und über den Lungenkreislauf in die Atemluft gelangt. Die Wasserstoffkonzentration (H2) kann mit einem kleinen elektrochemischen Messgerät ganz einfach und nicht invasiv in der Atemluft gemessen werden.

Je nach verwendetem Zucker können Aussagen zur Milchzuckerunverträglichkeit (Laktosetest), Fruchtzuckerunverträglichkeit (Fruktosetest), Sorbitunverträglichkeit (Sorbittest), einer Keimbesiedlung des Dünndarms (Glukosetest) und einer beschleunigten bzw. verlangsamten Dünndarmpassage (Laktulosetest) gemacht werden.

 

Ablauf der Untersuchung

Zu Beginn der Untersuchung atmen Sie tief über einen Mundstückadapter mit Ventil in einem handlichen Wasserstoff-Monitor, der die Wasserstoffkonzentration bestimmt.

Nach Bestimmung des Ausgangswertes erhalten Sie dann ein Glas Flüssigkeit mit dem gelösten Test-Zucker, welches Sie zügig austrinken sollten.

Anschließend wird in gewissen Zeitabständen in der Atemluft erneut die Wasserstoffkonzentration gemessen.

Die Untersuchung dauert ca. 2 Stunden, da der getrunkene Zucker erst in den Dickdarm gelangen muss, wo die Bakterien hieraus den Wasserstoff bilden

 

Zu beachten ist, dass die Untersuchung privatärztlich verrechnet wird (IGEL-Leistung).

 

Vorbereitung H2 Atemtest
Vorbereitung für H2 Atemtest
Vorbereitung für H2 Atemtest.pdf (21.14KB)
Vorbereitung H2 Atemtest
Vorbereitung für H2 Atemtest
Vorbereitung für H2 Atemtest.pdf (21.14KB)